Heutiger Fernsehtip

Space Night

Flight through the Skies

D, 2013, 15 Min.

Astronomie ist eine der ältesten Wissenschaften überhaupt – und gleichzeitig eine der modernsten: Heutige Astronomen nutzen fortschrittlichste Technologie, um immer tiefer und mit immer größerer Detailschärfe ins Weltall zu blicken. Hubble, Apex, Alma oder La Siola heißen beispielsweise die Teleskope, mit denen das Weltall erforscht wird. Der Film zeigt faszinierende Bilder und Animationen, die alle auf den Ergebnissen der Weltraumforschung dieser Teleskope basieren. BRPRESSE PW: 3 Samstag, 16. Januar 2016 Seite 2 /2 BRPRESSE PW: 3 Sonntag, 17. Januar 2016 Seite 1 /53 BRPRESSE PW: 3 Montag, 18. Januar 2016 Seite 1 /53 BRPRESSE PW: 3 Dienstag, 19. Januar 2016 Seite 1 /53 BRPRESSE PW: 3 Mittwoch, 20. Januar 2016 Seite 1 /53 BRPRESSE PW: 3 Donnerstag, 21. Januar 2016 Seite 1 /53 BRPRESSE PW: 3 Freitag, 22. Januar 2016 Seite 1 /53

TV Tipp des Tages

Wirst Du es ohne uns schaffen?

Alte Eltern, behinderte Kinder

D, 2013, 30 Min.

Sind erwachsene behinderte Kinder in der Lage, ohne die Fürsorge ihrer Eltern zu leben, oder ist Betreuung zu Hause doch besser? Zwei Familien stehen vor dieser schwierigen Entscheidung.Marlies Quirmbach ist 81 Jahre alt und lange verwitwet. Seitdem sie im letzten Jahr ins Krankenhaus musste, macht sie sich Sorgen um ihre beiden behinderten Kinder. Ihr Sohn Michael ist 56 und seit seiner Geburt geistig behindert. Er ist der älteste von acht Kindern.Seine jüngste Schwester Claudia ist 38 und hat das Down-Syndrom. Marlies Quirmbach hat immer aufopferungsvoll für ihre beiden behinderten Kinder gesorgt. Was geschieht mit ihnen, wenn sie nicht mehr kann? Die anderen Geschwister können Michael und Claudia nicht aufnehmen. Jetzt sucht Marlies Quirmbach für beide einen Platz im Heim. Schweren Herzens muss sie sich von ihnen trennen, obwohl sie sich ein Leben ohne die beiden gar nicht vorstellen kann. Markus Schmidt ist 24 Jahre alt und denkt darüber nach, zuhause auszuziehen. Was für andere junge Leute in seinem Alter selbstverständlich ist, ist für ihn nicht einfach: er hat eine geistige Behinderung, die es ihm schwerer macht, selbstständig zu werden. Seine Schwester Judith ist als junge Erwachsene ausgezogen. Schafft er das auch? Seine Mutter Gudrun Schmidt versucht alles, um ihrem Sohn fit zu machen für ein selbstständiges Leben. Ihr Mann und sie sind sicher, dass es das Beste für Markus’ Entwicklung ist, wenn er bald in eine WG, ein betreutes Wohnen oder allein in eine …
Drehbuch: Ulrike Michels